ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


§ 1 Geltungsbereich
1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind gültig für die zeitlich begrenzte Vermietung/Miete eines oder mehrerer Apartments im Haus Bödalaweg 15, 6561 Ischgl gegen Entgelt.

2. Für die Geschäftsbeziehung zwischen Florian und/oder Tatjana Ladstaetter (nachfolgend "Vermieter" oder "wir" genannt) und dem Kunden (nachfolgend „Mieter“ oder "Sie") gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

3. Alle von diesen Geschäftsbedingungen abweichenden Vereinbarungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Vermieters.


§ 2 Begriffsdefinitionen
1. "Vermieter":
Als Vermieter gelten im Rahmen der nachfolgend ausgeführten Geschäftsbedingungen Florian und/oder Tatjana Ladstaetter sowie alle Personen, die von ihnen mit der Betreuung der Apartments und des Hauses sowie der Vermietung beauftragt sind.

2. "Mieter":
Als Mieter gilt die Person oder die Personen, mit denen der Vermieter den Mietvertrag abgeschlossen hat sowie alle weiteren Personen, denen der Mieter Zutritt zu dem/den Apartments und dem Haus Bödalaweg 15 verschafft.
Als Mieter gilt auch jeder Vertragspartner, der für einen Gast einen Mietvertrag abschließt.

3. "Konsument“ und "Unternehmer“:
Die Begriffe sind im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes 1979 idgF zu verstehen.

4. "Mietvertrag“:
Ist der zwischen dem Vermieter und dem Mieter abgeschlossene Vertrag, dessen Inhalt in der Folge näher geregelt wird.

5. "Buchung": Vertragsabschluss

6. "Ankunftstag":
bezeichnet den Tag, an dem das Mietverhältnis beginnt, unabhängig davon, ob der Mieter tatsächlich anreist.


§ 3 Vertragsabschluss – Anzahlung/Bezahlung
1. Der Mietvertrag kommt durch den Eingang der vereinbarten Anzahlung auf dem hier genannten Konto des Vermieters vor Ablauf der gesetzten Frist zustande:
Kontonummer 705095
bei Raiffeisenbank Wienerwald BLZ 32667
lautend auf: Florian und Tatjana Ladstaetter
IBAN: AT24 3266 7000 0070 5095
BIC: RLNWATWWPRB

2. Wir bestätigen den Mietvertrag nach Eingang der Anzahlung schriftlich durch eine Buchungsbestätigung und Rechnung.

3. Alle Kosten für die Geldtransaktion gehen zu lasten des Mieters.

4. Die Anzahlung ist eine Teilzahlung auf das vereinbarte Entgelt.
Als Anzahlung im Sinne der oben genannten Bedingungen gilt auch eine vollständige Bezahlung des Entgelts bei Vertragsabschluss.

5. Verspätete Zahlungseingänge oder Zahlungseingänge unter dem vereinbarten Betrag auf unserem Konto führen nur dann zu einem Mietvertrag, wenn wir den verspäteten oder zu geringen Zahlungseingang ausdrücklich und schriftlich durch eine Buchungsbestätigung akzeptieren.

6. Wenn wir den verspäteten oder zu geringen Zahlungseingang nicht akzeptieren und deshalb kein Mietvertrag zustande kommt, überweisen wir der eingegangenen Betrag binnen 7 Werktagen auf Ihr Konto zurück.
Alle Kosten für die Geldtransaktion gehen zu Ihren Lasten. Die Frist für diese Rücküberweisung beginnt an dem Tag, an dem wir alle notwendigen Daten für die Rücküberweisung erhalten haben.

7. Im Fall von Doppelbuchungen oder um auf andere Situationen reagieren zu können, behalten wir uns vor, den Mietvertrag bis zu 7 Tage nach Eingang der Anzahlung auf unserem Konto ohne Begründung durch einseitige Erklärung aufzulösen. Erfolgt die Buchung (durch Zahlung) weniger als 4 Wochen vor Buchung, so behalten wir uns die Auflösung des Mietvertrags nur für 3 Werktage nach Eingang der Zahlung vor.

8. Im Fall der Vertragsauflösung überweisen wir den auf unserem Konto eingegangenen Betrag in voller Höhe zurück auf Ihr Konto. Die Kosten für die Rücküberweisung gehen in diesem Fall zu unseren Lasten. Die Frist für die Rücküberweisung beginnt an dem Tag, an dem wir alle notwendigen Daten für die Rücküberweisung erhalten haben.

9. Die Restzahlung (Gesamtentgelt minus auf unserem Konto eingegangener Anzahlung) muss 4 Wochen vor Ankunftstag auf unserem Konto eingegangen sein.
Geleistete Anzahlungen werden bei Nichtüberweisung des fälligen Restbetrages bis zum vereinbarten Zeitpunkt als Stornogebühr eibehalten. Der Vermieter behält sich das Recht vor, die Wohnung nach diesem Zeitpunkt an andere Interessenten zu vermieten.

10. Stornierung durch den Mieter:
Der Mieter kann den Mietvertrag zu folgenden Bedingungen auflösen:
a) bis 12 Wochen vor dem Ankunftstag: ohne Stornogebühr, eingegangene Anzahlungen werden vom Vermieter binnen 7 Werktagen zurücküberwiesen, alle Kosten für die Geldtransaktion gehen zu Lasten des Mieters. Die Frist für die Rücküberweisung beginnt an dem Tag, an dem wir alle notwendigen Daten für die Rücküberweisung erhalten haben.
b) 12 - 4 Wochen vor dem Ankunftstag: mit einer Stornogebühr in der Höhe der kompletten Anzahlung (30% des Gesamtentgelts). Sollten wir zum Zeitpunk der Stornierung schon mehr als die 30% Anzahlung erhalten haben, so überweisen wir die Differenz binnen 7 Werktagen auf Ihr Konto zurück.
c) 4 - 2 Wochen vor dem Ankunftstag: mit einer Stornogebühr in der Höhe von 70% des Gesamtentgelts.
d) 2 Wochen vor Ankunftstag bis zum Ankunftstag: mit einer Stornogebühr von 90% des Gesamtentgelts.
Den Differenzbetrag überweisen wir binnen 7 Werktagen auf Ihr Konto zurück.
e) Nach dem Ankunftstag: mit einer Stornogebühr von 100% des Gesamtentgelts.

11. Noshow: Erscheint der Mieter am vereinbarten Ankunftstag nicht, ohne den Vermieter zu informieren, so bleibt das Apartment für den Mieter reserviert, bis er den Vermieter informiert, längstens jedoch bis 12.00 Uhr des vierten dem Ankunftstag folgenden Tag. Danach hat der Vermieter das Recht, das Apartment an andere Interessenten zu vermieten.

12. Als Datum der Stornierung gilt der Tag, an dem die schriftliche Stornierung des Mieters beim Vermieter eingeht.

13. Kurzfristige Buchungen:
Für alle Mietverträge/Buchungen, die weniger als 4 Wochen vor Ankunftstag abgeschlossen werden, gilt:
Das vereinbarte Entgelt muss sofort in voller Höhe auf das Konto des Vermieters überwiesen werden. Dafür wird eine Frist von 3 Werktagen vereinbart, sofern der Vertragsabschluss mindestens 2 Wochen vor dem Ankunftstag erfolgt.
Erfolgt die Bezahlung nicht in dieser vereinbarten Frist, haben wir das Recht, das/ die Apartment/s an andere Interessenten zu vermieten. In diesem Fall wird ein verspätet eingehender Betrag binnen 7 Werktagen rücküberwiesen, wobei alle Kosten der Geldtransaktion von Ihnen zu tragen sind.

14. Erfolgt die Buchung innerhalb von 2 Wochen vor Ankunftstag, so ist die Überweisung des Entgelts binnen eines Werktages vom Mieter durch Übermittlung eines Zahlungsbelegs nachzuweisen (Scan per email oder Fax an +43 2772 55 608).
Erfolgt die Übermittlung des Zahlungsbeleges nicht in dieser vereinbarten Frist, haben wir das Recht, das/ die Apartment/s an andere Interessenten zu vermieten. In diesem Fall wird ein verspätet eingehender Betrag binnen 7 Werktagen rücküberwiesen, wobei alle Kosten der Geldtransaktion von Ihnen zu tragen sind.

15. Kaution: Bei Ankunft muss der Mieter eine Kaution von Euro 200 für Apartment 1A, 200 Euro für Apartment 1B bzw. 400 Euro für Apartment 2 in bar hinterlegen. Diese Kaution wird bei Abreise in bar rückerstattet, wenn die Apartments ohne Beschädigungen verlassen werden. Werden Beschädigungen festgestellt, wird die Kaution teilweise oder zur Gänze einbehalten. Der Mieter haftet zur Gänze für alle Schäden an dem/den gemieteten Apartment/s oder am Haus, die er selbst verursacht sowie auch Personen, denen er Zutritt zum Haus verschafft. Übersteigt der Wert der Schäden den Betrag der Kaution, so muss der Mieter den Differenzbetrag vor Abreise in bar bezahlen.

16. Verlängerung der Miete:
Eine Verlängerung des Mietvertrages ist mit Zustimmung des Vermieters möglich. In diesem Fall ist das gesamte Entgelt vor Beginn der Verlängerung des Aufenthalts fällig
.

§ 4 Beginn und Ende der Miete
Der Mieter hat das Recht, die gemieteten Räume ab 16.00 Uhr des vereinbarten Tages („Ankunftstag“) zu beziehen. Die Anreise muss zwischen 16.00 und 20.00 Uhr erfolgen.

2. Die gemieteten Räume sind durch den Vertragspartner am Tag der Abreise bis 10.00 Uhr freizumachen. Die Abreise muss zwischen 7.00 und 10.00 Uhr erfolgen.

3. Der Vermieter ist berechtigt, einen weiteren Tag in Rechnung zu stellen, wenn die gemieteten Räume nicht fristgerecht freigemacht sind.


§ 5 Behinderungen der Anreise
1. Kann der Mieter am Tag der Anreise nicht im gemieteten Apartment erscheinen, weil durch unvorhersehbare außergewöhnliche Umstände (zB extremer Schneefall, Hochwasser etc) sämtliche Anreisemöglichkeiten unmöglich sind, ist der Mieter nicht verpflichtet, das vereinbarte Entgelt für die Tage der Anreise zu bezahlen.

2. Die Entgeltzahlungspflicht für den gebuchten Aufenthalt lebt ab Anreisemöglichkeit wieder auf, wenn die Anreise innerhalb von drei Tagen wieder möglich wird.


§ 6 Beistellung einer Ersatzunterkunft
1. Der Vermieter kann dem Mieter bzw den Gästen eine adäquate Ersatzunterkunft (gleicher Qualität) zur Verfügung stellen, wenn dies dem Mieter zumutbar ist, besonders wenn die Abweichung geringfügig und sachlich gerechtfertigt ist.

2. Eine sachliche Rechtfertigung ist beispielsweise dann gegeben, wenn die Räume unbenutzbar geworden sind, eine Überbuchung vorliegt oder sonstige wichtige betriebliche Maßnahmen diesen Schritt bedingen.

3. Allfällige Mehraufwendungen für das Ersatzquartier gehen auf Kosten des Vermieters.


§ 7 Rechte des Mieters
Durch den Abschluss eines Mietvertrages erwirbt der Mieter das Recht auf den üblichen Gebrauch der gemieteten Räume und der Einrichtungen des/der Apartments.
Der Mieter hat seine Rechte gemäß der Hausordnung auszuüben.


§ 8 Pflichten des Mieters
1. Der Mieter verpflichtet sich, die gemieteten Räume sorgsam zu benutzen und nicht über den normalen Gebrauch zu beanspruchen.

2. Der Mieter haftet dem Vermieter gegenüber für jeden Schaden, den er oder sonstige Personen verursachen, denen der Mieter Zugang zum Haus bzw. dem/den Apartment/s verschafft.

3. Anzahl der Gäste: Der Mieter nennt dem Vermieter bei Vertragsabschluss die Anzahl der Personen, die das/die Apartment/s benutzen werden. Es ist nicht erlaubt, dass ohne Zustimmung des Vermieters mehr Personen das/die Apartment/s benutzen als vereinbart. Sollten im/in den Apartment/s mehr Personen angetroffen werden als bei Vertragsabschluss vereinbart, so verpflichtet sich der Mieter, für jede Person, die mehr als vereinbart das/die Apartment/s benutzt, 50 Euro pro Tag für die vollständige Anzahl der Tage des Mietverhältnisses an den Vermieter zu bezahlen. Dafür kann der Vermieter einen Teil der Kaution einbehalten oder den vollen Kautionsbetrag, wenn die geschuldete Summe die Kaution übersteigt. In diesem Fall hat der Mieter die fällige Differenz bei Abreise in bar zu bezahlen.


§ 9 Rechte des Vermieters
Der Vermieter hat das Recht, die Räume des/der vermieteten Apartments während des Zeitraums der Miete für Maßnahmen der Instandhaltung und Reinigung sowie zur Vermeidung von Schäden und unzulässiger Verwendung zu betreten.


§ 10 Pflichten des Vermieters
Der Vermieter ist verpflichtet, die vereinbarten Leistungen in einem seinem Standard entsprechenden Umfang zu erbringen.


§ 11 Haftung des Vermieters für Schäden an eingebrachten Sachen
Der Vermieter haftet für keinerlei Schäden an mitgebrachten Sachen.


§ 12 Haftungsbeschränkungen
1. Ist der Mieter ein Konsument, wird die Haftung des Vermieters für leichte Fahrlässigkeit, mit Ausnahme von Personenschäden, ausgeschlossen.

2. Ist der Mieter ein Unternehmer, wird die Haftung des Vermieters für leichte und grobe Fahrlässigkeit ausgeschlossen. In diesem Fall trägt der Mieter die Beweislast für das Vorliegen des Verschuldens. Folgeschäden, immaterielle Schäden oder indirekte Schäden sowie entgangene Gewinne werden nicht ersetzt. Der zu ersetzende Schaden findet in jedem Fall seine Grenze in der Höhe des Vertrauensinteresses.


§ 13 Beendigung des Mietvertrages – Vorzeitige Auflösung
1. Der Mietvertrag ist auf bestimmte Zeit abgeschlossen und endet mit Zeitablauf.

2. Reist der Mieter vorzeitig ab, so ist der Vermieter berechtigt, das volle vereinbarte Entgelt zu verlangen. Der Vermieter wird in Abzug bringen, was er sich infolge der Nichtinanspruchnahme seines Leistungsangebots erspart oder was er durch anderweitige Vermietung der bestellten Räume erhalten hat. Eine Ersparnis liegt nur dann vor, wenn alle Apartments des Vermieters im Zeitpunkt der Nichtinanspruchnahme der vom Gast bestellten Räumlichkeiten vollständig ausgelastet ist und die Räumlichkeit auf Grund der Stornierung des Mieters an weitere Interessenten vermietet werden kann. Die Beweislast der Ersparnis trägt der Mieter.

3. Der Vermieter ist berechtigt, den Mietvertrag mit sofortiger Wirkung aus wichtigem Grund aufzulösen, insbesondere wenn der Mieter
a) von den Räumlichkeiten einen erheblich nachteiligen Gebrauch macht oder durch sein rücksichtsloses, anstößiges oder sonst grob ungehöriges Verhalten den übrigen Gästen, dem Eigentümer, dessen Leuten oder den im Haus Bödalaweg 15 wohnenden Dritten gegenüber das Zusammenwohnen verleidet oder sich gegenüber diesen Personen einer mit Strafe bedrohten Handlung gegen das Eigentum, die Sittlichkeit oder die körperliche Sicherheit schuldig macht;
b) von einer ansteckenden Krankheit oder eine Krankheit, die über die Beherbergungsdauer hinausgeht, befallen wird oder sonst pflegedürftig wird.

4. Wenn die Vertragserfüllung durch ein als höhere Gewalt zu wertendes Ereignis (zB Elementarereignisse, Streik, Aussperrung, behördliche Verfügungen etc) unmöglich wird, kann der Vermieter den Mietvertrag jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist auflösen, sofern der Vertrag nicht bereits nach dem Gesetz als aufgelöst gilt, oder der Mieter von seiner Beherbergungspflicht befreit ist. Etwaige Ansprüche auf Schadenersatz etc des Mieters sind ausgeschlossen.


§ 14 Erfüllungsort, Gerichtsstand und Rechtswahl
1. Erfüllungsort ist der Ort, an dem der Beherbergungsbetrieb gelegen ist: 6561 Ischgl, Österreich

2. Dieser Vertrag unterliegt österreichischem formellen und materiellen Recht unter Ausschluss der Regeln des Internationalen Privatrechts (insb IPRG und EVÜ) sowie UN-Kaufrecht.

3. Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Sitz des Vermieters, wobei der Vermieter überdies berechtigt ist, seine Rechte auch bei jedem anderem örtlichem und sachlich zuständigem Gericht geltend zu machen.


§ 15 Sonstiges
1. Sofern die obigen Bestimmungen nichts Besonderes vorsehen, beginnt der Lauf einer Frist mit Zustellung des die Frist anordnenden Schriftstückes an die Vertragspartner, welche die Frist zu wahren hat. Bei Berechnung einer Frist, welche nach Tagen bestimmt ist, wird der Tag nicht mitgerechnet, in welchen der Zeitpunkt oder die Ereignung fällt, nach der sich der Anfang der Frist richten soll.
Nach Wochen oder Monaten bestimmte Fristen beziehen sich auf denjenigen Tage der Woche oder des Monates, welcher durch seine Benennung oder Zahl dem Tage entspricht, von welchem die Frist zu zählen ist. Fehlt dieser Tag in dem Monat, ist der in diesem Monat letzte Tag maßgeblich.

2. Erklärungen müssen dem jeweils anderen Vertragspartner am letzten Tag der Frist (24 Uhr) zugegangen sein.

3. Der Vermieter ist berechtigt, gegen Forderung des Mieters mit eigenen Forderungen aufzurechnen. Der Mieter ist nicht berechtigt mit eigenen Forderungen gegen Forderungen des Vermieters aufzurechnen, es sei denn, der Vermieter ist zahlungsunfähig oder die Forderung des Mieters ist gerichtlich festgestellt oder vom Vermieter anerkannt.

4. Im Falle von Regelungslücken gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.
GENERAL TERMS


§ 1 Scope of application
1. These General Terms shall rule the business relationship for the short term lease against remuneration of one or more apartments in house ACLA, situated in Boedalaweg 15, 6561 Ischgl, Austria.

2. For the business relationship between Florian and/or Tatjana Ladstaetter (referred to as "Proprietor" or "we" in the following) and the client (referred to as "Renter" or "you" in the following) only and exclusively the terms stated in the following will apply.

3. All agreement details that differ from those stated in the following become only valid through the written confirmation of the Proprietor.


§ 2 Definitions
1. “Proprietor”:
Considered as Proprietor for the terms stated in the follow are Florian and/or Tatjana Ladstaetter as well as all persons who are entrusted by them with taking care of the apartments and the renting process.

2. "Renter"
means the person/s with whom the Proprietor has concluded the Rental Agreement and all persons to whom the Renter gives access to the apartment/s and/or the house.
"Renter" means also any business partner that concludes a Rental Agreement with the Proprietor for a third person or party.

3. “Consumer” and “Entrepreneur”: these terms shall be construed as defined by the 1979 Consumer Protection Act (Konsumentenschutzgesetz) as amended.

4. “Rental Agreement”:
means the agreement made between the Proprietor and the Renter, the contents of which are specified below.

5. "Booking":
means the conclusion of the Rental Agreement.

6. "Arrival day":
means the day on which the lease starts, no matter if the Renter actually appears or not.


§ 3 Execution of the agreement – Payments
1. The Rental Agreement is concluded by the receipt of the agreed deposit payment before the set deadline on the account of the Proprietor as follows:
Account Number 705095
Bank Name: Raiffeisenbank Wienerwald BLZ 32667
Account Holder: Florian und Tatjana Ladstaetter
IBAN: AT24 3266 7000 0070 5095
BIC: RLNWATWWPRB

2. We confirm the Rental Agreement after receipt of the deposit payment by a written booking confirmation and invoice.

3. All costs for the money transfer must be paid by the Renter.

4. The deposit payment is cosidered an instalment of the agreed remuneration. Also a possible full payment at booking will be considered as deposit payment with regard to the terms referring to deposit payments.

5. Payments reaching our account late or incomplete lead to a Rental Agreement only in case we accept the delayed or low payment by a written booking confirmation.

6. In case we do not accept the late or low payment and if therefore no Rental Agreement is concluded, we will retransfer the amount we have received to your account within 7 working days.
All costs for the money transfer must be paid by you. The deadline for the retransfer counts from the day on which we have received all necessary details for the wire transfer.

7. In case of accidental double booking or also to be able to react on other circumstances, we reserve the right to cancel the Rental Agreement within 7 days after receipt of deposit payment by unilateral declaration. Does the booking happen within the 4 weeks before the arrival day, we reserve this right only for 3 days after receipt of deposit payment.

8. In the case of our cancellation of the Rental Agreement we will retransfer the complete amount we have received to your account within 7 working days.
All costs for the money transfer will in this case be paid by us. The deadline for the retransfer counts from the day on which we have received all necessary details for the wire transfer.

9. The balance payment (total agreed remuneration minus the amount we have received on our account) must reach in our account 4 weeks before the arrival day.
Deposit payments will be withheld as cancellation fee in case the full balance amount does not reach our account before the deadline. The Proprietor reserves the right to rent the apartment/s to other interested persons after the deadline if the balance payment has not reached into the stated account.

10. Cancellation by the Renter:
The Renter can cancel the Rental Agreement under the following conditions:
a) until 12 weeks before the arrival day without cancellation fee.
We will retransfer the deposit amount we have received to your account within 7 working days.
All costs for the money transfer must be paid by you. The deadline for the retransfer counts from the day on which we have received all necessary details for the wire transfer.
b) 12 to 4 weeks before the arrival day: with a cancellation fee in the amount of 30% of the agreed total remuneration, which equals the deposit payment. In case we have received already more than the 30% deposit, we will retransfer the remaining amount to your account within 7 working days.
c) 4 to 2 weeks before the arrival day: with a cancellation fee in the amount of 70% of the total agreed remuneration.
d) 2 weeks before the arrival day until the arrival day: with a cancellation fee in the amount of 90% of the agreed total remuneration. We will retransfer the remaining amount to your account within 7 working days.
e) after the arrival day: with a cancellation fee in the amount of 100% of the agreed total remuneration.

11. Noshow: In case the Renter does not appear on the arrival day without any notice to the Proprietor, the apartment will stay reserved for the Renter until 12.00 noon of the day following to the arrival day. Does the Renter not appear until this time nor give notice to the Proprietor, the Rental Agreement will be considered cancelled.
The Proprietor reserves the right to rent the apartment/s to other interested persons after this deadline.

12. Considered as the date of cancellation is the date on which the written cancellation reaches the Proprietor.

13. Short term bookings:
For all bookings that happen within 4 weeks before the arrival day, the full agreed remuneration must be transferred immediately to the account of the Proprietor.
In case the booking happens at least 2 weeks before the arrival day, a deadline of 3 working days is set for the receipt of the payment on the account of the Proprietor.
The Proprietor reserves the right to rent the apartment/s to other interested persons, if the payment is not received until this deadline. In this case we will retransfer a late received amount within 7 working days. All costs for the money transfer must be paid by you.

14. Does the booking happen within 2 weeks before the arrival day, the Renter must prove the payment within one working day by sending a bank payment confirmation to the Proprietor through scan by email or Fax to +43 2772 55608.
The Proprietor reserves the right to rent the apartment/s to other interested persons, if the payment is not received until this deadline. In this case we will retransfer a late received amount within 7 working days. All costs for the money transfer must be paid by you.

15. Security deposit:
At arrival, the Renter has to hand over a security deposit to the Proprietor in cash, in the amount of Euro 200 for Apartment 1A, 200 Euros for Apartment 1B, 400 Euros for Apartment 2. This security deposit will be returned to the Renter in cash at departure, if the apartment/s are handed back without damages. If at departure the apartment/s are damaged, the security fee will be withheld in part or in full. The Renter is liable for all damages to the apartment/s or the house he causes and also for all damages caused by persons whom the Renter gives access to the house/the apartment/s. The Renter has to pay the full value of these damages in cash before departure.

16. Extension of the rent:
An Extension of the rent is possible with the consent of the Proprietor. In case of extension the full remuneration for the extension period is due at the start of the extension period.


§ 4 Start and end of the lease
1. The Renter is entitled to move into the rented rooms from 4.00 p.m. on the day of arrival. Arrival time is 4.00 p.m. to 8.00 p.m.

2. The rented rooms must be vacated by the Renter by 10.00 a.m. on the date of departure. Departure time is 7.00 a.m. to 10.00 p.m.

3. The Proprietor is entitled to charge another day if the rented rooms are not vacated in time.


§ 5 Prevention from arrival
1. If the Renter is prevented from arriving at the apartment on the day of arrival since this is impossible due to unforeseeable extraordinary events (e.g. extreme snowfall, floods etc.), the Renter shall not be obliged to pay the agreed remuneration for the date of arrival.

2. The obligation to pay the remuneration for the booked stay shall revive as soon as the arrival becomes possible again provided that it becomes possible within three days.


§ 6 Provision of substitute accommodation
1. The Proprietor may provide the Renter with adequate substitute accommodation (of the same quality) provided that this is reasonable for the Renter, particularly if the difference is insignificant and objectively justified.

2. An objective justification shall, for example, be deemed given if the room(s) has (have) become unusable, the establishment is overbooked or this becomes necessary due to other important operational activities.

3. Any extra expenses arising from such substitute accommodation shall be paid by the Proprietor.


§ 7 Rights of the Renter
1. By entering into an Rental Agreement, the Renter shall acquire the right to make normal use of the rented rooms and the facilities of the apartment/s.
The Renter shall exercise their rights in accordance with the rules of the house.


§ 8 Obligations of the Renter
1. The renter is obliged to use the rented rooms with care and not use the rooms beyond normal wear.

2. The Renter is liable towards the Proprietor for any damage caused by themselves or any other person whom the Renter gives access to the house and/or appartment/s.

3. Number of guests: At the booking, the Renter is obliged to tell the Proprietor the number of persons who will use the apartment/s. It is not allowed that more persons than agreed use the apartments without permission of the Proprietor.
If more persons than agreed will be met in the apartment/s, the Renter must pay to the Proprietor Euro 50 for each person more than agreed per day for the full amount of days of the Rental Agreement. The Proprietor is allowed to withheld part of or the full security deposit for this payment. In case the owed amount exceeds the security deposit, the Renter has to pay the remaining amount before departure in cash.


§ 9 Rights of the Proprietor
The Proprietor reserves the right to enter the rented rooms during the period of rent for maintenance, cleaning and to prevent damages and improper use.


§ 10 Obligations of the Proprietor
The Proprietor is obliged to provide the agreed services to an extent that complies with its standards.


§ 11 Liability of the Proprietor for damage to items of the Renter
The Proprietor is not liable for any items brought along by the Renter.


§ 12 Limitations of liability
1. If the Renter is a Consumer, the Proprietor may not be held liable for slight negligence, except for bodily injury.

2. If the Party is an Entrepreneur, the Proprietor may not be held liable for slight or gross negligence. In such event, the burden of proof to show the fault lies with the Renter. No consequential, non-material or indirect damage and no loss of profit will be reimbursed. The damage to be reimbursed is at any case limited to the amount of the damage incurred because the Renter has relied on the validity of the agreement (Vertrauensinteresse).


§ 13 Termination of the Rental Agreement – Early cancellation
1. The Rental Agreement has been made for a definite term, it shall end upon the expiry of such term.

2. If the Renter leaves prematurely, the Proprietor is entitled to charge the total agreed remuneration. The Proprietor shall deduct anything saved due to the failure to use its scope of services or maintained by letting the booked rooms to other
guests. Such savings shall only be deemed to exist if the capacities of all apartments are fully used upon the Renters failure to use the booked rooms and the room can be let to other guests due to the cancellation by the Renter. The burden of proof to show that savings have been made lies with the Renter.

3. The Proprietor is entitled to terminate the Rental Agreement with immediate effect for important reasons, particularly if the Renter
a) makes significantly adverse use of the rooms or makes their stay intolerable for the other guests, the owner, its vicarious agents or the third parties staying at the house due to ruthless, offensive or otherwise highly improper conduct or commits an act against property, morality or physical safety towards these persons that is subject to penalty;
b) suffers of a contagious disease or a disease the duration of which exceeds the term of accommodation or otherwise is in need of care.

4. If the performance of the Rental Agreement becomes impossible due to circumstances to be deemed events of force majeure (e.g. acts of God, strike, lockout, official orders etc.), the Proprietor may terminate the Rental Agreement at any time without giving prior notice unless the Agreement is already deemed terminated under the law or the Proprietor is released of its obligation to accommodate the Renter. Any claims for damages etc. by the Renter are excluded.


§ 14 Place of performance, place of jurisdiction and applicable law
1. The place of performance is the place where the accommodating establishment is situated: 6561 Ischgl, Austria

2. These General Terms shall be governed by Austrian adjective and substantial law under exclusion of the provisions of international private law (particularly IPRG [Austrian act on international private law] and the Rome Convention of 1980) and the UN Sales Convention.

3. The exclusive place of jurisdiction shall be the
domicile of the Proprietor; however, the Proprietor shall also be entitled to assert its rights before any other court that is competent for the location and matter.


§ 15 Miscellaneous
1. Unless otherwise specified in the above provisions, any deadline shall start upon the document by which such deadline is instructed being delivered to the Renter that must comply with the deadline. When calculating a deadline based on days, the day of the moment or event to which the start of the deadline refers shall not be included in the calculation. Deadlines based on weeks or months shall refer to the day of the week or month that corresponds to the day starting from which the deadline is to be counted according to its name or number. If the relevant month lacks such day, it shall be replaced with the last day of such month.

2. Any declarations shall be received by the other party by the last day of the deadline (12.00 midnight).

3. The Proprietor shall be entitled to offset any of its claims against claims of the Renter. The Renter shall not be entitled to offset any of its claims against claims of the Proprietor unless the Proprietor is insolvent or the Party’s claim has been establishedby a court or acknowledged by the Proprietor.

4. If any gaps arise in relation with the Agreement, the applicable legal provisions shall apply.